contact

aboutread more

anticouture
anticouture möchte eine Fairtrade-Marke schaffen, die sich vom üblichen Ökostil abhebt, ohne dadurch an Aussage zu verlieren. Das Label richtet sich gegen die heutige Wegwerfgesellschaft und Firmen wie z.B. Primark und setzt mit seiner Philosophie ein ethisch korrektes Statement.
Schwerpunkt sind limitierte Secondhand-Produkte, welche als Unikate angeboten werden. Aus gebrauchten Stoffen und getragenen Sachen wird neue, trendige Mode hergestellt. Modedesigner/innen und Schneider/innen können ihre Einzelstücke bei anticouture vor- und ausstellen. Voraussetzung: Die verwendeten Stoffe sind secondhand und/oder fair produziert.

In regelmäßigen Abständen finden Vernissagen mit Ausstellungscharakter statt, wo neue Kollektionen u.a. im Rahmen von Modenschauen präsentiert werden und sich Kunden und Designer zum meet&greet treffen. anticouture sieht seine Kunden nicht ausschließlich als Konsumenten, sondern auch als Besucher, die viel entdecken und sich jederzeit einbringen können.
Disziplinen - Corporate Design, Fashion Design, Store Design
Meine Aufgabe - Art Direction, Idee, Konzept, Design
anticouture
anticouture
anticouture
anticouture
anticouture
anticouture
anticouture
anticouture
anticouture